Skoliose – wie Yoga die Wirbelsäule aufrichten hilft

Skoliose – wie Yoga die Wirbelsäule aufrichten hilft

FRAGE

Ich habe Skoliose. Welche Asanas sind dann zu empfehlen? Was hilft?

ANTWORT

Die eine Asana die hilft gibt es nicht. Die Art Yoga zu üben an sich, ist die Lösung des Problems.

Skoliose ist eine seitliche Verkrümmung der Wirbelsäule, von der sehr viele Menschen betroffen sind. Allerdings fällt sie bei den meisten kaum auf. Die Entstehungsgründe sind sehr unterschiedlich. Oft wurde die Skoliose verursacht durch einseitige Belastung wie z.B. schwere Schultaschen die auf die Schulter getragen werden. In jedem Fall ist es erforderlich die Rückenmuskulatur so zu stärken, dass sie die Wirbelsäule stützen kann.

Sind die Muskeln rechts und links der Wirbelsäule wirklich stark, dann wird die Wirbelsäule entlastet und kann sich (Flexibilität vorausgesetzt)  aufrichten. Ich kenne Menschen, bei denen gezieltes Rückentraining für eine nahezu vollständige Aufrichtung der Wirbelsäule gesorgt hat. Dieser Prozess hat etwa ein Jahr gedauert. Dieses Jahr war geprägt von intensivem Kraftaufbau der Rückenmuskeln.

Neben Kraftaufbau der Rückenmuskeln, ist es unbedingt  erforderlich für die Flexibilität der Wirbelsäule zu sorgen. Auch hier kann Yoga sehr wirkungsvoll helfen. Dabei sind einige Details zu beachten:

  1. Grundsätzlich sind beide seitlichen Richtungen der Rumpfbeuge zu üben, um eine symmetrische Flexibilitätsentwicklung zu fördern.
  2. Die gute Seite darf nicht überstrapaziert werden, und die schwierige Seite nicht unterfordert werden. Dazu ist große Achtsamkeit beim Üben notwendig, um die richtige Dosis der Intensität zu finden.

Besondere Achtsamkeit erfordert das Üben von Drehsitz und Seitbeuge. Wird die schwierigere Bewegungsrichtung vernachlässigt, führt dies zu einer weiteren Verschlimmerung des Problems. Wird die schwierigere Bewegungsrichtung übermäßig strapaziert, drohen Schmerzen. Korrekt ist die Übungsintensität dann, wenn sich die Übende nach der Yogapraxis angenehm leicht und beweglich fühlt. Fühlt sie sich erschöpft oder schmerzt etwas, dann war das Üben zu stark oder zu einseitig. Hat sie das Gefühl die Situation hat sich nicht verbessert, dann war das Üben zu schwach.

Übungen die helfen können Skoliose zu verbessern sind alle Übungen, die für jede Körperhälfte extra geübt werden. Das ist z.B. …

  1. Die liegende Vorwärtsbeuge mit nur einem Bein, Weil der das Bein erst zur Decke gestreckt und dann Richtung Kopf gezogen wird.
  2. Asymmetrische Rückbeugenvariationen, wie z.B. das Boot bei dem ein Arm nach vorne und einer nach hinten gestreckt wird.
  3. Auch bei der Kobra können die Arme eingesetzt werden um die schwache Seite stärker zu fordern.
  4. Der Drehsitz soll so aufgebaut werden, dass die schwierigere Seite gleichzeitig sanfter und intensiver geübt wird. Das heißt nicht weiter eindrehen als angenehm ist, und zum Ausgleich länger halten.
  5. Dasselbe gilt für die Seitbeuge. Auch sie wird in der schwierigeren Richtung sanfter gebeugt und länger gehalten.
  6. Das gilt für alle Varianten zum Thema Seitbeuge.

Übungen die helfen können die Wirbelsäulen-Flexibilität und -Kraft zu steigern, sollten unbedingt jeden Tag geübt werden. Dabei gibt es einiges zu beachten.

  1. Vorwärtsbeugen mit sehr geradem Rücken üben. Dabei auch den Nacken gestreckt halten.
  2. Rückwärtsbeugen sowohl für Kraftaufbau als auch für die Entwicklung von Flexibilität nutzen. Dazu müssen sie oft zweimal geübt werden: Das erste Mal die Kräfte fordernd, das zweite Mal die Biegefreudigkeit entwickelnd. Besonders interessant sind hier Heuschrecke, Kamel mit den Händen auf dem Gesäß, Taube und das Boot mit Kissen zwischen Händen oder Füßen. Das Kissen dient als Gewicht. So werden die Muskeln noch etwas mehr belastet.
  3. Besondere Beachtung verdient der Schulterstand. Je nachdem wie ausgeprägt die Skoliose ist, kann es hilfreich sein ihn kurz zu üben, oder in ganz weg zu lassen.Das ist individuell unterschiedlich. Manche Übenden haben das Gefühl sich ohne Schulterstand nicht wohl zu fühlen. Für andere ist er geradezu unpassend. Ausschlaggebend ist hier die Wahrnehmung des Übenden.
  4. Stehende Gleichgewichts Übungen wie der Baum und der Tänzer sind ebenfalls sehr interessant, um an der Aufrichtung zu arbeiten. Sie ergänzen obige Empfehlungen.

Um es noch mehr ganz klar zu sagen: wichtig ist die korrekte Art zu üben. Es gibt keine Asana die Skoliose beseitigt. Es gibt nur Asanas die helfen die Flexibilität der Wirbelsäule und die Kraft der Rückenmuskeln zu entwickeln.

Rückenschmerzen und Yoga

Wenn dich dieses Thema näher interessiert, dann magst du sicher auch die anderen Beiträge dieser Kategorie lesen. Da gibt’s viele nützliche Tipps, wie man bei Rückenschmerzen mit Yoga weiter kommt.

Pinnwand auf Pinterest mit hilfreichen Tipps und Anleitungen zu Rückenübungen und Yoga

Von  Rückenschmerzen zur Inspiration

"Für Yogatherapeuten ist persönliche Erfahrung aus der Selbstbeobachtung unverzichtbar, um wirklich passende und authentische Yoga-Übungsreihen entwickeln zu können."

Wenn du dir (oder jemand anderem) eine maßgeschneiderte Yoga-Praxis zusammenstellen willst, mit der du dich aus Verspannungen löst, und deine Energie und Inspiration stärkst, dann empfehle ich dir den Spickzettel.

Es geht immerhin um eine Übungsreihe, die nicht nur funktionieren könnte, sondern die tatsächlich praktiziert wird.

Da hilft nur "maßgeschneidert"! 😉

  • Sichere Führung auf dem Weg eine eigene Yoga-Übungsreihe zu entwickeln
  • Du übst dich darin maßgeschneiderte Yoga-Übungsreihen zu entwickeln
  • Die Methode funktioniert bei allen Themen, nicht nur bei Stress und mangelnder Gelassenheit.
  • Deine Übungsreihe ist nicht nur physisch sinnvoll, sondern vor allem:
    energetisch und emotional stimmig
  • Und sie unterstützt ggf. die medizinische Therapie.

Spickzettel

Achtung: Nicht für Yoga-Anfänger geeignet. Setzt Kenntnisse in Yoga voraus.

Als Lesetipp auf Facebook empfehlen:

 

  

Auf Pinterest pinnen und andere informieren:

 

Du suchst Inspirationen für deine Yoga-Praxis, um dich zu heilen?

Mahashakti Uta Engeln Dann brauchst du das eBook: Die Yogawerkstatt mit Heilkraft!

Du bekommst in diesem eBook auf 120 Seiten geballtes Wissen über die (Selbst-) Heilung mit Yoga. Zusätzlich gibts regelmässige Updates. Alles kostenlos. Trage dich dafür einfach in das unten stehende Formular ein ;-)

Om Shanti,
Liebe Grüße Mahashakti

Wie findest du diesen Artikel? Ich freue mich über deine Meinung!

Ja, ich will den Rabatt für die Heilyoga.ME-Workshops per Mail erhalten.


Du suchst Inspirationen für deine Yoga-Praxis, um dich zu heilen?

Dann brauchst du unbedingt dieses kostenlose eBook:

Die Yogawerkstatt mit Heilkraft!

Trage deine E-Mail-Adresse ein und klicke auf "JA, ich will das eBook!".