Abgeschlagenheit und Müdigkeit mit Yoga heilen

Abgeschlagenheit und Müdigkeit mit Yoga heilen

Abgeschlagenheit plagt viele. Wenn du dich abgeschlagen und müde fühlst, dann stimmt was nicht. Es gibt wirkungsvolle Methoden die dir helfen wieder in deine Energie zu kommen.

FRAGE

Ein Problem, was mich schon seit längerer Zeit beschäftigt, ist meine Abgeschlagenheit und Müdigkeit. Ich überlege, ob es an den Wechseljahren liegt, oder an der Hitze, oder, oder, oder. Tatsache ist, dass mir irgendwie meine Energie abhanden gekommen ist. Hast Du vielleicht einen Ratschlag?

ANTWORT

Müdigkeit kann aus unterschiedlichsten Gründen auftreten. Wenn das länger andauert, dann empfehle ich mal zum Arzt zu gehen, um ein Blutbild machen zu lassen. Es gibt viele mögliche Ursachen: Eisenmangel, Schilddrüsenunterfunktion usw. Das kann er herausfinden und mit dir dann über die ggf. erforderliche Therapie sprechen.

Wenn keine besonderen gesundheitlichen Gründe vorliegen, dann empfehle ich dir folgendes Programm:

  • Mehr Schlaf um einer möglichen Erschöpfung entgegenzuwirken
  • Vitaminreiche Ernährung mit Salat, Obst, Gemüse (mind. 500 – 1000 Gramm pro Tag)
  • Hafer- und Dinkel-Vollkorn in die Ernährung einbauen
  • Wermut-Tee trinken – ist bitter und “weckt Tote auf”.
  • Täglich 1-2 Löffel Brennesselsamen (Kräuterhandlung, Apotheke, …) essen. Pur oder in Suppe/Salat/Müsli, …
  • Täglich 2 x 30 Minuten Yoga-Nidra
  • Täglich 108 Runden Brahmari (dauert je nach Atemkapazität bei den meisten zwischen 20 und 30 Minuten) Brahmari ist ein sehr wirkungsvolles und angenehmes Pranayama, das man auch noch machen kann wenn man sonst zu Pranayama keine Lust hat.
  • Täglich mindestens 30 Minuten an die Frische Luft, mit aktivierender Bewegung: Radfahren, Joggen, Walken, Inlinern, Skaten, Spiele, Seilchen springen, Wandern, Kästchenhüpfen, … egal was, Hauptsache Bewegung an der frischen Luft bei jedem Wetter.
  • Sonnengrüsse zu flotter Musik wirken ausgesprochen aktivierend
  • Asanas zur Aktivierung von Muladhara und Manipura-Chakra.

Erschöpfung und Yoga

Wenn dich dieses Thema näher interessiert, dann magst du sicher auch die anderen Beiträge dieser Kategorie lesen. Ausser: du bist zu erschöpft. Dann entspann dich bitte erst etwas, und lies danach weiter. :-)

Von der Erschöpfung zur Inspiration

"Für Yogatherapeuten ist persönliche Erfahrung aus der Selbstbeobachtung unverzichtbar, um wirklich passende und authentische Yoga-Übungsreihen entwickeln zu können."

Wenn du dir (oder jemand anderem) eine maßgeschneiderte Yoga-Praxis zusammenstellen willst, mit der Erschöpfung in Energie und Inspiration umwandelt wird, dann empfehle ich dir den Spickzettel.

Es geht immerhin um eine Übungsreihe, die nicht nur funktionieren könnte, sondern die tatsächlich praktiziert wird.

Da hilft nur "maßgeschneidert"! ;-)

  • Sichere Führung auf dem Weg eine eigene Yoga-Übungsreihe zu entwickeln
  • Du übst dich darin maßgeschneiderte Yoga-Übungsreihen zu entwickeln
  • Die Methode funktioniert bei allen Themen, nicht nur bei Erschöpfung.
  • Deine Übungsreihe ist nicht nur physisch sinnvoll, sondern vor allem:
    energetisch und emotional stimmig
  • Und sie unterstützt ggf. die medizinische Therapie.

Spickzettel

Achtung: Nicht für Yoga-Anfänger geeignet. Setzt Kenntnisse in Yoga voraus.

Hinterlasse uns einen Kommentar