Homöopathie wirkt – da sind sich viele Yogis und energetisch Interessierte einig. Wie und warum, ist bislang ungeklärt. Hier der Versuch einer Klärung über die Koshas.

Wie wirkt Homöopathie eigentlich?

Ja, Homöopathie wirkt. Aber wie geschieht das? Diese Frage ging mir vor einiger Zeit durch den Kopf, als ich beobachtet hab, wie meine von einer Zerrung schmerzenden Muskeln auf Schüssler Nr. 7 (Magnesium Phosphoricum D6) mit allmählichem Entkrampfen reagierten.

Also … warum wirkt Homöopathie?

Die_5_Koshas_in_der_Yogatherapie_A3-141x200Aus yogischer Sicht lässt sich das so erklären: Der Mensch lebt – ganzheitlich gesehen – auf 5 Ebenen, den 5 Koshas.

  1. physische Ebene (Anamaya Kosha)
  2. energetische Ebene (Pranamaya Kosha)
  3. emotionale Ebene (Manomaya Kosha)
  4. geistige Ebene (Vijnanamaya Kosha)
  5. spirituelle Ebene (Anandamaya Kosha)

Praktiken der 5 Ebenen bzw. Koshas

  • Die Schulmedizin, Phytotherapie, Asana-Praxis des Hatha-Yoga usw arbeiten überwiegend auf Ebene 1.
  • Energetische Praktiken (zB Reiki, Chakra-Arbeit, Elemente-Lehre, Pranayama, Kundalini-Yoga usw.) auf der 2. Ebene.
  • Gesang, Rituale, Psychologie und Bhakti-Yoga auf der 3. Ebene
  • Kognitive Psychotherapie und Meditation bzw. Raja-Yoga auf der 4. Ebene
  • Spirituelle Praktiken (Shamanische Reisen, Meditation, Gebet, … usw.) auf der 5. Ebene.

Nicht alle Praktiken und Methoden lassen sich eindeutig einer einzigen Ebene zuordnen. Dazu gehören u.a. Homöopathische Mittel und Schüssler-Salze, sowie auch Heilsteine, Klangtherapie, Phonophorese usw.

Sie wirken parallel auf mehreren Ebenen: meist auf der energetischen, emotionalen und der geistigen.

Wirkungsweise der Homöopathie

Homöopathie enthält im seltensten Fall mehr als 1 Molekül der Wirksubstanz, ist auf der physischen Ebene daher nicht weiter relevant, bzw. nur Trägersubstanz.

Das entspricht so auch der Sichtweise der Kritiker dieser Therapie.

Nicht erst seit den Arbeiten mit Wasser-Kristallen von Emoto wissen wir, das Information im Universum als eigenständiges Element anzusehen ist, welches auch ausserhalb des menschlichen Denkens Wirkung zeigt.

Im Yoga wird aufgrund der immensen Bedeutung des Geistes für unsere Befindlichkeit die 4. Ebene als ganz besonders wichtig angesehen, weshalb Konzentration und Meditation die Haupt-Praxis des Yoga ausmachen. D.h. wer seine Asanas ohne Konzentration und auf rein körperlicher Ebene übt, der macht nicht Yoga sondern Gymnastik.

Das ist auch was Gutes! Nur eben kein Yoga.  :-)

Homöopathie wirkt als Träger einer geistigen Information

Homöopathische Tropfen oder Globuli und die Tabletten nach Dr. Schüssler enthalten reine Information, keine Substanz von Bedeutung. D.h. es wird mit ihrer Anwendung eine Anweisung, eine geistige Rezeptur ins System Mensch eingebracht.

Ist der Mensch offen für die Anweisung, setzt sein Körper sie um, und Heilung beginnt.

Auf der emotionalen Ebene wirken diese Mittel deshalb, weil man “etwas für sich tut, dem man Bedeutung beimisst”.

Dieser Wirkungszusammenhang wird derzeit in der Forschung als Placebo-Effekt intensiv beobachtet.

Der Placebo- bzw. passender der Nocebo-Effekt können so stark sein, das sogar eindeutig nachgewiesene physische Wirkungen ausser Kraft gesetzt werden können.

Auch der Arzt mit seiner Persönlichkeit kann schon eine positive (oder negative) Placebo-Wirkung auf den Patienten haben. Dies ist ein Ergebnis aktueller Studien, und im Internet auffindbar (… falls du das nachlesen möchtest :-).

Der Mensch ist ein komplexes Wesen mit Geist und Emotion, und nicht alles das wirkt lässt sich daher auf rein physischer Ebene erklären.

Den Menschen rein physisch zu behandeln, das hiesse die Behandlung auf 20% (1/5) des Machbaren zu reduzieren, und die restlichen 80% (4/5) ausser Acht zu lassen.

Unter Heil-Sein ist mehr zu verstehen, als die Abwesenheit von Kranheits-Symptomen.

Heil-Sein ist ein Zustand  brillianten Lebensgefühls, ein Sich-Rundum-wohl-Fühlen.

Das geht auch mit einem Bein weniger, oder ohne Augen, oder was das Lebens uns sonst noch so bietet.

Meinen Erfahrungen nach ist es am wirkungsvollsten, auf möglichst vielen Ebenen parallel an der Heilung zu arbeiten, was die Integration von Schulmedizin mit feinstofflichen Therapien nahelegt. Das haben inzwischen sogar Krankenhäuser entdeckt.

Es gibt Standard-Kliniken die mit dieser Integration arbeiten. Mehr darüber im Film “Das Geheimnis der Heilung”.

Die_5_Koshas_in_der_Yogatherapie_A3-141x200Die Yogatherapie bietet dem Übenden die Möglichkeit eine ggf. angesagte schulmedizinische Therapie durch gezielte und intensive Praxis auf allen 5 Ebenen (Koshas) zu ergänzen.

  • Wie Yoga wirkt: Über die Koshas

Eine tolle Wertschätzung für meine Arbeit ist es, wenn du sie teilst. 😍 😘 🥰