Stimmtraining

Stimmtraining

StimmtrainingFRAGE

Danke für deinen immer inspirierenden und sehr informativen Newsletter
Hast du Tipps für ein Stimmtraining? Ich chante unheimlich gerne und .”trällere” eigentlich überall und ständig Mantras. Ich arbeite relativ lange an der Harmonisierung meines vishudda…es hat sich viel getan… aber vielleicht kannst Du mir noch helfen….(möglicherweise kann ich auch an meiner Geduld arbeiten :-))

ANTWORT

Stimmtraining mit Yoga *

Brahmari gilt als gutes Stimmtraining, und natürlich einfach Singen. Dasselbe gilt für die Mantra-Rezitation. Im Manipura.de/Blog bei den Mantrasammlungen findest du wundervolle Anregungen zum Mitsingen.

Brahmari übe in verschiedenen Tonlagen. Du kannst dir zB vorstellen die Chakras anzusingen, indem du für jedes Chakra einen Ton findest, in dem du es besonders gut spüren kannst. Du kannst die Chakras über die Stimme miteinander verbinden, indem du die Chakra-Töne hinauf und hinunter gleitest.

Dadurch kombinierst du dein persönliches Stimmtraining mit Atempraxis und Selbstwahrnehmung. Das ist sehr effektiv.

Yoga-Übungen zum Stimmtraining *

Wichtig für Beckenboden und damit Stimmresonanz sind die verschiedenen Mulabandha-Varianten, sowie die Bauchübungen: Uddhiyana-Bandha, Agnisara und Nauli. Sie helfen dir eine gute Bewusstheit und Kontrolle für das Zusammenspiel von Beckenboden, Bauchdecke und Zwerchfell zu entwickeln, was wichtig ist für den Stimmklang.

Für deine Stimmbildung kannst du gezielt Brahmari oder Vokalchanten mit Mulabandha kombinieren, zB im Quadratatem und im Kreisatem. Ausserdem findest du hier …

Die Verbindung ist: Emotionen » Stimmung » Stimme!

Vishuddha Chakra reinigt bekantermaßen die Emotionen, und steht wie kein anderes Chakra in Verbindung mit Stimmung und Stimme. Du kannst Vokalchanten und Yoga-Asanas für Vishuddha Chakra miteinander kombinieren, um deine Stimmung und die Stimme zu stärken.

Yoga bringt die richtige Haltung zum Stimmtraining *

Aufrechte Haltung ist ebenso wichtig, und kann sehr gut mit den Heldenstellungen und den stehenden Gleichgewichtsübungen traininert werden. Der Beckenboden wird dabei gleich mit trainiert, ebenso auch Geduld und Ausdauer. Das wird auch in Gesangsseminaren und Rhetorik-Seminaren so oder ähnlich gemacht. Rhetorik-Übungen sind fast immer mit Beckenboden-Gymnastik gekoppelt, und entsprechen unserem Mulabandha.

Hauptbestandteil des Online-Workshops “Selbstbewusstsein, Herz und klarer Geist” sind übrigens mehrere Helden-Reihen, und damit sehr hilfreich um eine gute Stimme zu entwickeln. Nebenbei helfen dir die Anregungen Abwechslung in deine Übungspraxis zu bringen. Schau einfach mal rein.

Sehr gut zur Stärkung des Selbstbewusstseins und damit der Stimme ist auch die Arbeit mit dem Muladhara-Chakra.

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.