Wieviel Achtsamkeit schenkst du dem “Belüftungszustand” deiner Nase? Ist dir bewusst, was das ausmacht, wenn sie “richtig frei” ist? Wie sich das auf deine Konzentrationsfähigkeit auswirkt? Und auf deine Kopfschmerzen?

Die hohe Kunst der Nasen-Achtsamkeit heisst Swara-Yoga.

Die wahre Bedeutung einer freien Nase wird oft übersehen

Nase zu kann befreien

Nase zu kann befreien

Stell dir das doch mal vor Du bemerkst an deinem Körper etwas Unangenehmes, wie zum Beispiel Nacken-Verspannungen, Kopfschmerz, Magenkneifen oder ähnliches. Oder vielleicht eher was Geistiges, wie: Unruhe, Ärger, Groll, Neigung zum Grübeln, Sorgen, oder ähnliches.

… und dann greifst du dir an die Nase, drückst etwas, und das Problem ist weg. Wär doch toll, oder?  :)

Klar, ganz so einfach geht es nicht, aber erstaunlich ähnlich.

Das Zauberwort heißt “Swara-Yoga”schon gehört?

Swara-Yoga ist die Lehre der Harmonisierung von Ida und Pingala, den beiden Hauptnadis bzw. Meridianen im menschlichen Körper. Sie repräsentieren die Sonnen- (Pingala) und Mond-Energie (Ida).

Die Swara-Yoga-Lehre besagt, das Ida und Pingala in unserem Körper im Gleichklang sein müssen.

Die Swara-Yoga-Lehre besagt, das diese beiden Energien in unserem Körper ausgeglichen sein müssen, und dann gehts uns blendend. Wir sind voller Energie und Schwung, können jederzeit geduldig und fröhlich sein und entspannen. Der Körper ist völlig gesund und schmerzfrei. Und falls nicht, dann finden wir in unglaublich kurzer Zeit wieder zu bester Gesundheit zurück. Einige grundlegende Infos zur Arbeitsweise von Ida und Pingala findest du im Online-Buch über Chakras.

Ich lade dich ein die Wirkungen von Swara-Yoga, durch einen gezielten Test kennen zulernen.

Ich lade dich jetzt ein die Wirkungen dieser Energien, also Swara-Yoga, durch einen gezielten Test näher kennen zulernen – es ist ganz einfach und kostet praktisch keine Zeit. Es gibt zwei Möglichkeiten, wähle diejenige für dich aus, die gerade passt. Das kann übrigens immer mal wechseln.

Der 3-Schritte-Swara-Yoga-Test funktioniert so:

  1. Bastel dir aus einem kleinen Stück Papiertaschentuch, Watte, Haushaltpapier, Küchenpapier oder ähnlichem einen Nasenstöpsel, mit dem du eines deiner Nasenlöcher verschließt
  2. Wenn du gerade unter Leuten bist, dann achte darauf, das der Nasenstöpsel so klein ist, das er nicht herausschaut – das erspart dir irgendwelche Kommentare. ;-)
  3. Er braucht nicht 100%ig dicht zu schließen, es reicht, wenn er dafür sorgt, dass das andere Nasenloch 70-80% deiner Atmung zu bewältigen hat. Vollständiges Verschließen ist unter Umständen etwas wirksamer. Wenn dich das nicht all zusehr behindert, dann kannst du auch 100% wählen. Mach es so, wie es für dich passt.

Jetzt zur Auswahl des richtigen Nasenlochs, das folgt diesen vereinfachten Regeln:

  1. Wenn du dich gerade genervt und gerädert fühlst, gestresst, Kopfschmerzen hast, oder stressbedingte Magenschmerzen oder ähnliches, dann stecke den Nasenstöpsel in dein rechtes Nasenloch, das aktiviert Ida-Nadi. Das gilt auch, wenn du gerade eine kleine Pause machen möchtest, in der du dich optimal entspannen willst.
  2. Wenn du dich gerade schlaff und lustlos fühlst, und dir mehr Energie wünschst um in Fahrt zu kommen (also eine Situation in der viele Menschen gerne Kaffee trinken oder eine Tafel Schokolade essen) dann verschließe dein linkes Nasenloch, das aktiviert Pingala-Nadi.

Wenn du jetzt feststellst, das das empfohlene Nasenloch dasjenige ist, das gerade deutlich weiter offen ist als das andere, dann passt es. Denn dann erlebst du gerade ein Ungleichgewicht, das mit dieser einfachen Methode auszugleichen ist.

Beobachte was geschieht wenn du ein Nasenloch verschließt.

Verschließe also das ausgewählte Nasenloch, und beobachte was geschieht. Das unverschlossene Nasenloch wird allmählich immer durchlässiger werden. Das ist ein Zeichen dafür, das die Energie umschaltet. Um sicher zu gehen, das die Wirkung wirklich einsetzt, lasse den Nasenstöpsel danach noch einige Zeit drin.

Sollte die Umstellung des Energiefluss länger dauern, hast du wahrscheinlich eine grössere Störung in deinem Energiefluss.

Wenn es lange dauert bis der Energiefluss umschaltet, dann hast du wahrscheinlich eine grössere Störung in deinem Energiefluss. Es spricht nichts dagegen in extremen Fällen bis zu maximal 3 Tagen mit dem Nasenstöpsel rumzulaufen. Aber nur, wenn es dich nicht zu sehr quält. Stellst du unangenehme Veränderungen fest, die damit einhergehen, dann lass das und nimm ihn sofort wieder heraus. Es kann sein, das das jetzt nicht der richtige Zeitpunkt für dich ist.

Beobachte in der Zeit was geschieht, und stelle dir diese Fragen:

  • Wie verändert sich meine Befindlichkeit?
  • Wie gehts meinem Gemüt und deiner Stimmung?
  • Wie erlebe ich meine Lebensenergie?
  • Was geschieht mit meinen körperlichen Symptomen?

So einfach ist Swara-Yoga. :-)

Ich freue mich, wenn du das Ergebnis deiner Beobachtungen hier im Blog als Kommentar zu diesem Artikel notierst. Dann können wir uns in der Gruppe austauschen.

Schön ist es auch, wenn du diese Information an Interessierte weiterleitest. Je mehr Menschen diesen Test mitmachen und dokumentieren, desto interessanter gestaltet sich der Austausch, und um so grösser ist der Lerneffekt für uns alle.

Mehr über Swara-Yoga gibts hier:

 

Sag danke für diesen Beitrag, indem du hilfst ihn weiter zu verbreiten.
Danke dafür! 😍 😘 🥰